Product DNA – Nachhaltigkeit ganz groß geschrieben

Das Schweizer Unternehmen wurde 2005 von Robin Cornelius gegründet, der als der Pionier des fairen Textilhandels bekannt ist. Mit der Product DNA hat Cornelius die allererste unabhängige Plattform ihrer Art namens respect-code.org gegründet, die sich auf das Überprüfen und die Rückverfolgbarkeit von Produkten innerhalb ihrer jeweiligen Wertschöpfungskette (der Supply Chain) spezialisiert hat.

Wie funktioniert diese Plattform?
Jedes Unternehmen kann die Zulieferkette seiner Produkte auf der Plattform unter Berücksichtigung der sozialen und ökologischen Aspekte sichtbar machen. Jedes Produkt besitzt seinen eigenen Zahlen- oder QR-Code, der es dem B2B oder B2C-Kunden ermöglicht, sich über die unterschiedlichen Produktionsstadien zu informieren. Seit der Gründung 2005 wurden so bereits mehr als 80 Millionen Produkte zurück verfolgbar gemacht.

Welchen Vorteil hat das?
Nachhaltigkeit ist mehr als ein Trend. Nachhaltigkeit ist die Zukunft und fordert Handeln seitens der Unternehmen  der Konsumenten. Letztere interessieren sich immer mehr dafür, woher die Produkte stammen und zu welchen Bedingungen sie produziert wurden.

respect-code.org bietet volle Transparenz komplexer Produktionsprozesse für den Konsumenten. Er wird unterstützt, indem er sämtliche notwendigen Informationen zur Verfügung gestellt bekommt, die ihm seinen Entscheidungsprozess bei jedem Einkauf erleichtert und eine bewusste Wahl ermöglicht. Denn: Rückverfolgbarkeit führt zu Transparenz. Künftig werden alle zusätzlich zur Verfügung gestellten Informationen darüber entscheiden, ob ein Kauf erfolgt: Wasserverbrauch in der Produktion, CO2-Ausstoß, Sitz der Produktion, Mindestlöhne, Kontrollen, Zertifikate – um nur ein paar zu nennen.

Was wir der Product DNA als Agentur leisten
Wir unterstützen das nachhaltige Unternehmen Product-DNA und seine unabhängige Plattform Respect-Code.org im Bereich Media Relations. Neben der Erarbeitung von Presseinformationen für die Fach- und Wirtschaftspresse, werden durch uns exklusive Interviews mit ausgesuchten Medien initiiert. Zudem vermitteln wir Robin Cornelius als Speaker für Panels auf relevanten Messen, Kongressen und Tagungen rund um das Thema Supply Chain. So konnten wir beispielsweise die OutDoor by ISPO für den Sommer 2019 von Cornelius und seinen Themen überzeugen.

Darüber hinaus entwickelten wir die Idee einer Product-DNA Imagemappe für die Tagung eines Interessenverbandes der Maxtex-Gruppe.

Interviews haben beispielsweise mit dem Tagesspiegel oder der Süddeutschen Zeitung bereits stattgefunden.

Mehr Infos über respect-code: https://www.respect-code.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.