Am Anfang war die Neugier

MKR - Qualitätskontrolle beim Rösten

Die Entwicklungsgeschichte der Murnauer Kaffeerösterei. Glänzende rote Beeren dicht gedrängt an den Zweigen eines sattgrünen Strauchs mit großen Blättern. Solch eine Pflanze bestaunten die neugierigen Wanderer, Thomas Eckel und sein Vater, auf einer Plantage auf Hawaii. Es war ‚Coffea Arabica’ – ein Kaffeestrauch – erfuhren sie von dem stolzen, alten Kaffeebauern, der sie beobachtet hatte und zu einer Kaffee-Probe auf seine Terrasse einlud. Dies war die Geschmacks-Initiation des damals passionierten Teetrinkers Thomas Eckel. Und damit auch die Geburtsstunde der Murnauer Kaffeerösterei, denn dieses Erlebnis begeisterte Eckel so sehr, dass er Kaffee im Laufe der Zeit zu seinem Lebensinhalt machte. Das war im Jahr 2000.

Vom Genießer zum Experten

Mit seiner Begeisterung setzte Eckel einen Prozess in Gang. Er fing an für sich privat Plantagen-Kaffees ein- und an begeisterte Freunde und Bekannte weiterzuverkaufen. Bald darauf folgte die Ausbildung zum Chef-Diplom-Kaffeesommelier bei Professor Edelbauer am Institut für Kaffeeexperten Wien und schließlich 2008 die Gründung einer kleinen eigenen Kaffeerösterei.

Zwei Jahre später, 2010 wurde für die Kaffeefreunde der Region ein kleines Kaffeehaus in einer der liebevoll möblierten Industriescheune am Rand des idyllischen Städtchens Murnau eröffnet. Atmosphäre schafft hier der gelungene Retro-Stil-Mix aus moderner Kaffeehaustechnik mit Großmutters Wohnzimmermöbeln.

Im gleichen hat Thomas Eckel beim International Quality Coffee Institute die Prüfung des QGraders absolviert und dabei sein Kaffee-Know-How in der internationalen Kaffee-Rösterszene unter Beweis gestellt. Eckel war damit der erste Q-Grader Deutschlands. Als Q-Grader ist Thomas Eckel seitdem jedes Jahr weltweit auf Reisen, um als Juror beim Cup of Excellence die besten Kaffees eines Landes zu verkosten und zu prämieren.

Thomas Eckl

Wissen sammeln und teilen

Der Antrieb, der Motor der Murnauer Kaffeerösterei ist Eckels umfangreiches Expertenwissen und sein Wunsch, dieses zu teilen und weiterzugeben. Denn Kaffee ist ein Getränk, dessen Vorzüge sich mehr und mehr offenbaren, je mehr der Genießer darüber weiß. Er ist mehr als das Produkt, er ist ein Getränk, das Menschen verbindet. Darum gehören für jene, die mit Kaffee arbeiten Neugier und Entdeckerfreude zum Beruf dazu. Diese lassen die Kaffee-Experten immer wieder Neues probieren, ihre Sinne beim Verkosten schulen und schärfen, sich in der Coffee-Community austauschen und vor allem ihr Hintergrundwissen stetig vertiefen.

Kaffee ist in seinen Facetten so vielfältig, dass auch der Profi nur durch regelmäßige Weiterbildungen und Schulungen das gesamte Potential einer Bohne zu erfahren und herauszuholen vermag. Von Anfang an verfolgte darum die Murnauer Kaffeerösterei die Philosophie der stetigen Weiterentwicklung, des niemals endenden Lernens und des gemeinsamen Austauschs, sei es im Beratungsgespräch, nebenbei an der Theke oder im eigens konzipierten Schulungsprogramm.

Expertenwissen im Team

Inzwischen steht hinter der Murnauer Kaffeerösterei ein 12-köpfiges Team. Die Experten neben Eckel sind sein Bruder Michael als Profi-Barista, die Kaffee-Sommeliere Sabine Troch, Oecotrophologe und Sensoriker Klaus Perovec sowie Röstmeister Martin Hülsmann. Sie sind für die Produktentwicklung- und Verbesserung sowie für die Schulungen verantwortlich. Neben der Murnauer Kaffeeschule organisieren sie Hausmessen für die Gastronomie und beraten vor Ort. Ihre Liebe zum Genuss teilt das Expertenteam gerne und feilt darum beständig an neuen individuell zugeschnittenen Programmen und Publikationen.

Und, weil auch ein Experte nie auslernt, sind auch die Experten regelmäßig auf der ganzen Welt unterwegs, um ihr Wissen zu erweitern, sich mit der internationelen Szene auszutauschen und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Praxis anzuwenden und zu perfektionieren. Unterstützt werden sie von den Service-Kräften sowie den Helfern in der Abwicklung, Buchhaltung und Außenvertretung.

Eine große Mission – eine klare Vision

Die Mission ist klar: Frisch gerösteter Spezialitätenkaffee für wahre Genießer, umfassendes Wissen für perfekten Kaffeegenuss und Leidenschaft für gute, gesunde und faire Produkte teilen. Ein passionierter Afficionado wie Thomas Eckel ruht sich aber nicht dsarauf aus, dass er diese Mission bereits täglich erfüllt und mit Auszeichnungen wie „Röster des Jahres 2015“ guten Grund hat, damit zufrieden zu sein.

Ohne seine Philosophie des gemeinsamen und fairen Arbeitens hintanzustellen, hat er seine Vision entwickelt, eine persönliche Agenda 2020: Bis dahin nämlich soll die Murnauer Kaffeerösterei noch mehr Kaffeefreunde gewonnen und begeistert haben, sie soll zum bekanntesten Online-Spezialitätenversand gereift sein. Mit Herzblut, Sinn für Qualität und stetiger Schulung von Sinnen und Fähigkeiten soll es funktionieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.